Startseite

Willkommen in Weinfranken

so lautete das Motto der Delegiertenkonferenz vom 11. bis 13. Oktober 2019 in Würzburg.


Landesvorsitzender lobt „Wohlfühlatmosphäre“ der DEKO 2019

Dreitägige Delegiertenkonferenz der Wirtschaftsjunioren Bayern endet an der A3

Mit dem „Farewell mit Weinblick“ in der Raststätte Würzburg Nord an der A3 endete am Sonntag die dreitägige Delegiertenkonferenz der Wirtschaftsjunioren Bayern (WJB). Zum Abschluss wurde traditionell der Staffelstab durch den leitenden Konferenzorganisator Dirk J. Raab an die Vertreter aus Donau-Ries übergeben, wo die nächste Delegiertenkonferenz 2020 vom 9. bis 11. Oktober stattfinden wird.

Der neu gewählte WJB-Landesvorsitzende Andreas Zacherl bedankte sich noch einmal bei den Organisatoren und dem rund 10-köpfigen Helferteam der Wirtschaftsjunioren Würzburg. „Die DEKO 2019 hatte rundum eine Wohlfühlatmosphäre“, sagte er in Anlehnung an das Motto der Konferenz „Willkommen in Weinfranken“.

Zur Delegiertenkonferenz begrüßten die Würzburger Wirtschaftsjunioren über 160 Teilnehmer aus ganz Bayern, sowie Wirtschaftsjuniorenvertreter aus den angrenzenden Bundesländern. Die Konferenzteilnehmer hatten die Auswahl aus rund 30 Seminaren, Betriebsbesichtigungen und sonstigen Veranstaltungen. Beispiele dafür: „Kaffee – verstehen und genießen“, „Ayurvedisch kochen“, Betriebsführungen etwa bei s.Oliver, dem Weingut Trockene Schmitts oder der Sektkellerei Höfer. Zudem gab es Weiterbildungsmöglichkeiten bei Seminaren wie „Persönlichkeit – Erfolgsfaktor in der digitalen Arbeitswelt“ oder „10 Rezepte gegen das Fachkräfteleiden“.

Die Wirtschaftsjunioren setzten bei ihrem Treffen auch politische Zeichen. So forderte die scheidende Landesvorsitzende Marlen Wehner bei der Eröffnung am Freitag, dass die „Stimme der Jungen Wirtschaft“ sich künftig noch stärker in die politische Diskussion einbringen müsse als bislang. Dies sei nötig, um gegen den Fachkräftemangel und weitere aktuelle Hemmnisse für die Wirtschaft anzugehen, sagte sie. Im Rahmen der Samstagabendveranstaltung im Museum Kulturspeicher wurde Marlen Wehner mit der Goldenen Juniorennadel, der höchsten Auszeichnung der Wirtschaftsjunioren Deutschland, für ihr besonderes Engagement in der Wirtschaftsjuniorenorganisation geehrt.

Die Wirtschaftsjunioren Bayern verabschiedeten auf ihrer Konferenz außerdem ein neues Positionspapier Bildung, in dem sie unter anderem die Einführung eines Schulfaches „Unternehmertum“ an allen allgemeinbildenden Schulen fordern.

Nach über einjähriger Vorbereitung zeigten sich die Organisatoren zufrieden über den reibungslosen Ablauf und das große Lob für die Veranstaltung. So fasste einer der Teilnehmer das Wochenende so zusammen: „Die DEKO 2019 war eine tolle Veranstaltung und wir kommen gerne wieder nach Weinfranken.“ Für Dirk J. Raab und sein Team konnte das Ziel, gute Gastgeber zu sein, damit erreicht werden.

Pressemeldung WJ Würzburg